Chapatis

Chapati (Fladenbrot)

  • 300 g Mehl (Dinkel)
  • Ca 1,5 Tl Anissamen
  • Ca 1,5 Tl Fenchelsamen
  • 1 Teelöffel Salz
  • Ca. 120 ml Wasser (ausprobieren)
  • 1 Tl flüssiges Ghee (kann auch weggelassen werden)
  • Etwas Mehl (für die Arbeitsfläche)

Ghee in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze schmelzen.

Für den Chapati-Teig das Mehl, Salz, 80 ml lauwarmes Wasser und Ghee in eine Rührschüssel füllen. Alles zuerst mit den Knethaken des Handrührgerätes und dann mit den Händen glatt verkneten. Zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 30 Minuten ruhen lassen.

Den Teig in 6 Portionen teilen und jede Portion mit leicht bemehlten Händen zur Kugel formen. Jede Kugel auf etwas Mehl zu einem runden Fladen (14 cm Ø) ausrollen.


Eine große beschichtete Pfanne erhitzen. Die runden Fladen darin ohne Fett nacheinander ca. 2 Minuten pro Seite braten. Die fertigen Chapati servieren. Dazu passt Chutney.

Schnellversion:

Einen runden Fladen auf ein Blech in den Ofen und ca 20 min bei 170 Grad Heißluft backen, mit Ghee bestreichen und mit Madla- oder Bubengewürz verfeinern.

Eine Antwort auf Chapatis

  • Ich liebe dieses Rezept!!! Die Chipatis haben wir schon fest in unseren Alltag integriert – darauf will ich nie mehr verzichten müssen!! Super lecker!

Schreibe einen Kommentar